Insel in der Stadt

Neulich, bei einem meiner Vorträge in einer der größten Stadt Deutschlands: Wenn es sich einrichten lässt, reise ich gerne am Vortag an. Zum einen minimiere ich so das Risiko gehetzt, zu spät oder gar nicht zu erscheinen. Was mir dabei besonders gefällt: ich habe Gelegenheit, das unmittelbare Stadtumfeld auf besondere Naturplätze ein wenig unter Augenschein zu nehmen. Schließlich will ich meine Kunden mit dem Wissen um gute und besondere Plätze ganz in der Nähe ihres Lebensmittelpunktes erfreuen. Mittlerweile habe ich schon ein gutes Händchen und weiß schnell, wo die Forscherei Erfolg versprechend ist.

Diesmal erstaunte mich mein Gespür aber doch.

Ich entdeckte eine einsame Insel! Wirklich! Gerade mal fünf Kilometer außerhalb der Stadtgrenze. Auf der Insel, die in einem kleinen See liegt und vollständig von Wasser umgeben ist, verbrachte ich den ganzen Nachmittag. Sie ist völlig naturbelassen. Gerade einmal fünf Spaziergängerpaare zeigten sich kurz am Ufer. Gut, den Verkehr hörte man, aber nicht sehr dominant.

Kraftort Insel

Die, vielleicht 60 qm große, Insel war ein regelrechter Kraftort. Ich spürte wie sehr mir der Aufenthalt in der kleinen Abgeschiedenheit gut tat. Unter den jungen Eichen probte ich noch ein wenig den Vortrag und schrieb ein paar Zeilen für ein größeres Projekt. Das Sein dort war ein Krafttanken. Ideal, um mich für meinen Vortrag zu rüsten. Danke liebe Insel!

Wo die Insel genau liegt, verrate ich meinen Kunden sehr gerne. Bin gespannt, wann ich das erste Coaching auf der Insel habe.

Ich wünsche Dir eine sehr gute Zeit und jeden Erfolg!

Dein

Jörg Romstötter 

PS:  Nutzt Du schon aktiv die ErfolgsRessource Natur um erfolgreicher zu sein?
Wie es geht, erfährst Du im Buch. Hier bestellen.

Das-vergessene-Wunder