schlaue Personallösungen: +49 86 54/ 58 93 404

Personalprobleme schlau lösen:
weniger Ärger, mehr Zeit, mehr Geld

Zu wenige der richtigen Mitarbeiter?

Abseits der von allen begangenen Rekrutierungswege gibt es auch kaum bekannte, doch sehr zielführende Pfade. Welche mehr der Richtigen anlocken.

Beispiele:

Zu hoher Krankenstand?

Ein hoher Krankenstand hat viele Ursachen. Genauso viele Hebel gibt es, um den Krankenstand auf einem gesunden Niveau zu halten.

Beispiele:

Schwierige Typen?

Ob es nun die Ewigen-Rebellen, Nörgler und Wichtigtuer, Selten-pünktlich-Kommer, Werkzeug-Material-Unterlagen-usw.-Verschlamper, Oh-hab-ich-vergessen-täglich-Sager, Nicht-Mitdenker, Langsame und Trödler, Auf-andere-Abwälzer, Nie-Fehler-Macher-und-immer-Schuldige-Finder, Ständig-Miese-Laune-Haber, Hintenrum-Leute-Ausrichter (Mobber), Krank-Feierer und Gelbe-Zettel-Sonderurlauber oder die Überanspruchsvollen und Verwöhnten sind.

 

Oder auch Fachexperten, die einfach nicht führen können. Übermotivierte und Übereifrige. Junge, die sich noch nicht beweisen durften/ konnten/ wollten.

 

 

 

Und letztlich nicht zu vergessen die Selbst-innerlich-gekündigt-Haber und Am-falschen-Platz-Sitzer. Mit allen lässt sich gedeihlich zurecht kommen. Oder eben verabschieden.

Beispiele:

Mangelnde Einigkeit?

Sei es innerhalb des Führungsteams, quer durch die Bank oder Silodenken der Abteilungen?

Kaum zu glauben, doch wahr: Alle wollen das Gleiche. Bloß wissen sie das noch nicht voneinander.

Hier geht es darum Vision, Mission, Werte, Motive und Ziele zu er-kennen und zu leben.

Beispiele:

Wichtige Leute halten?

Leistungsträger sind der ganze Erfolg eines Unternehmens. Sie bei der Stange zu halten ist das Eine. Sie dauerhaft motiviert halten, jedoch weitaus schwieriger. Noch dazu, wenn sich die Motive, die Leistungswillen bereitstellen, im Laufe eines Berufslebens ändern.

Beispiele:

Du brauchst Antworten auf wirklich kritische Fragen, wie:

„Wieso gibt es einen Zusammenhang zwischen einem überhöhten Materialverbrauch, hohem Krankenstand und schlecht geführten (Baustellen-)Berichten?”

„Wieso wirken sich Gehaltserhöhungen nicht positiver auf Leistung, Mitdenken und Krankenstand aus?”

„Ich fühle mich von einzelnen Mitarbeitern total abhängig! Wie kann ich das ändern?”

„Wieso hat das schlechte Wetter auf die Produktivität meiner Leute (draußen auf der Baustelle) einen sehr viel geringeren Einfluss als mein Gesichtsausdruck am Morgen?”

„Ich brauche mehr Leute! Habe auch schon eine Mitarbeiter-wirbt-Mitarbeiter-Prämie ausgelobt. Doch gebracht hat es überhaupt nichts.”

„Wir suchen händeringend Auszubildende. Doch der Markt ist wie leergefegt.”

„Ich habe das Gefühl, nur wenn ich Druck mache, läuft es. Das geht mir mittlerweile an die Substanz. Wie kann ich das bloß ändern, ohne Verluste hinnehmen zu müssen?”

„Führe Dich selbst, sonst folgt Dir keiner.“

+ 49 86 54/ 58 93 404

Referenzen

„Durch Ihr Coaching und Ihre Maßnahmen konnte ich einen der fachlich besten und produktivsten Mitarbeiter wieder fest ans Unternehmen binden. Er ist dauerhaft hoch motiviert. Dieser hatte sich in den letzten 2 Jahren vom Team entfernt und ich befürchtete schon, er wird uns verlassen. In unserer Branche sind alle richtig guten Leute in festen Anstellungen. Besonders freut mich für ihn und uns, dass er von Kunden besonders gelobt wurde und Trinkgelder in unglaublicher Höhe bekommen hat. So etwas habe ich noch nie erlebt.“

„Ein Nachmittag mit Jörg Romstötter und die Augen öffnen sich wieder für vieles :-). Danke Jörg“

„Ehrlich gesagt, bin ich doch sehr erstaunt, was für eine sensationelle Beobachtungsgabe Sie haben. Ich bin voll überzeugt.“

„Danke! Du ermöglichst uns in Themen vorzudringen, wofür wir im Alltag keinen Blick haben. Das hilft uns sehr weiter. Ist zwar nicht immer angenehm. Wir führten in der Folgezeit jedoch noch einige Gespräche und konnten so unterdrückten Frust beseitigen. Das war sehr wichtig für uns und wir können jetzt im Alltag besser miteinander umgehen. Das ist extrem wichtig für uns, denn wir sind auf die loyale und vortreffliche Arbeit unserer Mitarbeiter angewiesen.“

„Vielen Dank an die Geschäftsleitung, die uns diesen Tag mit Jörg ermöglicht hat, war einfach klasse!“

„Lieber Jörg!
Wir waren danach noch alle geflasht, du hast alle aus der Reserve gelockt, sie sind alle über sich hinausgewachsen.
DANKE für diesen wundervollen Tag.
Alle haben noch gegrinst.“

„Dein Vortrag am Wochenende war sehr mitreißend und einfach nur SUPER! Ich bin gespannt auf Dein Buch, dem ich nicht wiederstehen konnte!“

„Ich denke noch gerne an unsere Begegnung im September und ich weiß aus vielen Gesprächen, dass du dort viele berührt hast.“

„Ich hing an Ihren Lippen. Ganz toller Vortrag. Danke!“

nach oben