Wir brauchen so wenig. Und doch so viel: Natur

Es gibt so viel und immer noch mehr. Das ist gut. Jeder soll sich herauspicken was ihm gefällt.
Nur, je mehr es gibt, desto bewusster muss man Picken. Das ist die Krux.

Man braucht so wenig und doch so viel: die große Natur.

Im Wenigen liegt ja gerade die Kraft. Das ist ja des Pudels Kern. Je mehr ich habe, an desto mehr muss ich denken. Wenn ich das auch nicht bewusst tue, so liegen doch alle Dinge die ich habe in meinem Unterbewusstsein. Quasi abgespeichert wie eine Inventarliste. Das muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen …
Und als guter Lebenskaufmann nehme ich jedes Ding mindestens ein Mal jährlich zur Hand und prüfe ob ich es noch benötige, ob ich es reparieren muss, ob ich es verkaufe, verleihe oder entsorge. Je mehr ich mit mir herumschleppe, desto schwerer trage ich. So einfach ist das. Ein Täschchen hier, ein Schal da, Ringe überall um ein paar der Unauffälligsten Kleinigkeiten zu nennen. Es sind Accessoires. Zugaben. Nebensächlichkeiten.
Braucht ein Diamant Schmuck?

Unabhängigkeit, Flexibilität und Leichtigkeit begeistern mich:
Jederzeit mental, geistig und körperlich fit sein für das was einem wichtig ist.
Mit Bordmitteln auskommen. Seine Bordmittel so gering als möglich halten. Seine Bordmittel so organisiert haben, dass man Wichtiges jederzeit tun kann.
Jedes unnötige oder zusätzliche Ding belastet – körperlich und vor allem geistig.

Welche Ihre Bordmittel sind. Was Sie wirklich brauchen. Wie Sie diese für sich optimal organisieren. Das steckt in Ihnen. Auf dieses Wissen was für Sie optimal ist können Sie zugreifen. Ganz ohne Ablenkung. Unterstützt von den Kräften der Natur. Draußen.

Ich zeige Ihnen wie Sie an diese gigantischen Kräfte kommen.
Sie lernen für sich wie Sie die Kraftquelle große Natur wieder für sich erschließen.
Sie können danach ihre Kraftquelle Natur immer wieder nutzen.

Was wir da draußen tun, tun Menschen seit es sie gibt:
– wenn Menschen grundlegend wissen wollen was Ihre Mission im Leben ist …
– wenn Menschen Veränderungen spüren …
– wenn Menschen Veränderungen wollen …
– wenn Menschen mit Veränderungen bewusst umgehen wollen …

… dann gehen Menschen seit Jahrmillionen in die Einsamkeit der großen Natur.

Warum nehmen psychische Erkrankungen so dramatisch zu?
Warum gibt es Burnout? Warum sind immer mehr Menschen übergewichtig?

Die Symptome zu bekämpfen ist Pflaster kleben. Pflaster kleben auf eine Wunde die von innen schwärt. Sie heilt oberflächlich ab, doch geheilt ist die Wunde deshalb nicht.
Nehmen Sie Kontakt zu Ihrer wahren Identität auf.

Tun Sie das was Ihre Ahnen schon immer für sich selbst getan haben: Sie allein in der großen Natur.
Bleiben Sie für sich. Ihre Ahnen haben dieses tiefe Wissen durch ihre Gene an Sie weitergegeben. Dieses tiefe Wissen ist in Ihnen.

Dieses Wissen ist:
– Sie sind ein wichtiger Teil des großen Ganzen.
– Dass es Sie gibt hat seinen Grund.
– Was Sie tun und wie Sie es tun ist wichtig.
– Sie können die Kraftquellen der großen Natur für sich nutzen.
– Sie spüren sich selbst. Sie erkennen welcher Rhythmus der Ihre ist.
– Fühlen Sie sich richtig frei.
– Kommen Sie heim. Dahin wo Sie wirklich herkommen.

Dieses Wissen können Sie mit dem Selbstlernkurs UrKraft auffrischen.

Alles Gute!

Ihr

Jörg Romstötter