Zuneigung-auf-Befehl-Tag: Valentinstag

Immer wieder kommen sie daher. Diese Tage mit dem Befehl auf Zuneigung. Morgen ist es wieder so weit.

Sie werden umgangssprachlich als Hochzeitstage, Valentinstage, Jahrestage und auch Geburtstage bezeichnet.

Braucht man das wirklich?
Häufig braucht Mann das nicht, dafür scheint Frau das umso dringender zu brauchen.

Doch mal ehrlich, brauchen, werte Damen, Sie das wirklich?

Zuneigung, Aufmerksamkeit, Liebesbeweis weil einen ein Datum daran erinnert?

Tiefer kann eine Beziehung doch gar nicht sinken. Wieso sind Sie denn überhaupt zusammen? Um den Alltag zu bewältigen und sich einmal im Jahr um den Hals zu fallen?

Wollen Sie nicht vielmehr täglich Liebe spüren?

Fordern Sie von Ihren Männern 360 Tage (niemand ist immer gut drauf) Hochzeitstag, Valentinstag, Geburtstag, was auch immer.
Denn wofür leben Sie denn miteinander? Um sich aus dem Weg zu gehen? Um neben einander her zu leben?
Nur, eine Sache, Sie müssen es Ihrem Liebsten auch möglich machen Sie zu lieben. Welcher Mann will einem ewig nörgelnden, sofort bockigem sich nur leidlich oder übertrieben pflegenden und immer mehr aus dem Leim gehenden Drachen den Hof machen, der nichts im Sinn hat als irgendwelchem sonderangebotenen Ramsch nachzustöckeln und Seelentröster in sich hinein zu stopfen?

Werte Männer, was ist schön daran, hölzernes Verhalten häufig von Vorfahren und anderen Gefühlskastrierten zu imitieren?
Welche Frau will sich von einer lahmen Dunsbacke an sein von einem Hängebauch verdecktem Herz drücken lassen dessen einzige attraktive Ausdünstung ein leidlich gefülltes Bankkonto ist und der echte Gefühlswallungen nur zu Stande bekommt, wenn sein Lieblingsverein ein Tor schießt?

Bleiben Sie attraktiv für einander – an Körper und Geist – und genießen Sie Ihre knappen gemeinsamen Tage.
So wie Sie es sich immer für einander gewünscht haben.

Auf was wollen Sie blicken, wenn Sie Ihren Partner zu Grabe tragen?
Auf kitschige Valentinstagsplüschherzen? Oder doch lieber an viele richtig schöne und interessante gemeinsame Tage?

Hier noch ein paar Gedanken aus früheren Beiträgen zum schmökern:
Haben oder erleben?
Neulich draußen: Hochzeitsreise
Planungstage und Jahresplan
Finsternis und Kälte. Feuer im Eis.
Du hast nur JETZT
Luxusschnecke

 

Haben Sie einen Gedanken zum Beitrag? Dann freue ich mich auf Ihren Kommentar!

Alles Gute!

Ihr

Jörg Romstötter